DL0CRE
Clubstation Ortsverband N18
Oer-Erkenschwick / Recklinghausen

Aktivieren

Die Clubstation kann von lizensierten Mitgliedern unseres Ortsverbandes N18 "ausgeliehen" werden. Das ist sinvoll, um unseren DOK oder auch Sonder-DOK außerhalb unserer Clubabendszeit auf den Bändern zu vertreten.

Wer also DL0CRE aktivieren möcht sollte sich an folgende Regeln halten:

  • Termin/Zeitraum bekannt geben: Damit das Call nicht mehrfach zur gleichen Zeit in der Luft ist, bitte ich um eine kurze e-mail an dl0cre@n18.de wann und von wo (QTH-Loc) Funkbetrieb gemacht werden soll. Wenn auf diese e-mail keine Reaktion erfolgt, ist der Termin OK. Ist der Zeitraum schon belegt, muss auf einen anderen Termin ausgewichen werden.
    Sollte der Andrang so groß werden, dass es öfters zu Überschneidungen kommt, wird an dieser Stelle ein Terminkalender eingebaut wo dann die belegten Zeiträume eingetragen werden.

  • Angabe des Operator-Calls: Versteht sich von selbst (auch im Log).

  • Logbuchführung: Die Aktivitäten sollten natürlich auch in ein Log festgehalten werden. Am besten ist natürlich ein elekronisches Log im ADIF-Format welches an dl0cre@n18.de zu Senden ist. Handschriftliche Logs in lesbarer Schrift tippe ich auch wohl ein, wenn sie nicht zu viele Einträge enthalten.
    Die Logs werden dann zu DCL, LoTW und eQSL hochgeladen, so dass die QSO-Partner die QSOs bestätigt bekommen und für Diplomer verwenden können.

  • Gewünschte QSL-Karten: Wenn ein QSO-Partner eine QSL-Karte wünscht, sollte der Operator diese ausfüllen und in die QSL-Ausgangsbox im Clubheim legen. Um QSL-Karten die für DL0CRE eingehen braucht sich der Operator nicht zu kümmern.

  • Aussendungen gemäß der Genehmigungsklasse: Jeder Operator darf nur die für seine Genehmigung zugelassenen Bänder und Leistung verwenden.

  • DL0CRE ist kein Ausbildungsrufzeichen: Das Clubcall kann nur Inhabern einer gültigen Amateurfunkgenehmigung "Ausgeliehen" werden. Da es kein Ausbildungsrufzeichen ist, darf Funkbetrieb auch nicht unter Aufsicht eines Funkamateurs von Personen ohne Genehmigung durchgefürt werden.

Bei Bedarf werden diese Regeln den Gegebenheiten angepasst.

Stand: 6.2.2015 Heinz - DL2YFB

© 2015 by DL2YFB, N18